Sühnegebete

Mein Gott, ich glaube, ich bete an, ich hoffe, ich liebe Dich! Ich bitte Dich um Verzeihung für jene, die nicht glauben, nicht anbeten, nicht hoffen und Dich nicht lieben.


Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, ich bete Dich aus tiefster Seele an und opfere Dir den kostbaren Leib, das Blut, die Seele und die Gottheit unseres Herrn Jesu Christi auf, der in allen Tabernakeln der ganzen Welt gegenwärtig ist, zur Genugtuung für die Schmähungen, durch die Er selbst beleidigt wird; durch die unendlichen Verdienste des heiligsten Herzens Jesu und die Fürsprache des Unbefleckten Herzens Mariens bitte ich um die Bekehrung der armen Sünder.


O mein Jesus, verzeih‘ uns unsere Sünden; bewahre uns vor dem Feuer der Hölle; führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

(Kann nach jedem Ehre sei dem Vater des Rosenkranzes gebetet werden.)