Novene zum heiligen Bruder Konrad von Parzham


Novene zum heiligen Bruder Konrad von Parzham

Vorbereitungsgebet:

Liebenswürdiger, heiliger Bruder Konrad, mit dir verein, bete ich die göttliche Majestät an und danke ihr für deine Gnaden und deine große Glückseligkeit. Erflehe mir vom Herrn das Geschenk, wie du einst heilig zu werden. Ich weiß, dass Gott durch dich gerne die Bitten der Bedrängten annimmt. Deshalb wende ich mich in meinem jetzigen großen Anliegen an dich. Wenn meine Bitte dem göttlichen Ratschlusse entgegenstehen sollte, erlange mir eine Gnade, die meiner Seele nützlicher ist. Du großer Freund der Armen und Leidbeladenen, hilf mir.

1. Tag:

Konrad von Parzham weihte schon als Kind sein Leben dem Allerhöchsten. Das Gebet, der Verkehr mit dem himmlischen Vater, war seine liebste Jugendbeschäftigung. Er wurde der Lehrmeister des Gebetes für die Gefährten seiner Kindheit.
Gebet: Guter, heiliger Konrad, ich freue mich über deine eifrige Mitwirkung mit der Gnade Gottes und über deine Verdienste, womit du dem Herrn sehr wohlgefällig wurdest. Flehe du für mich, kraft deiner Verdienste, dass auch ich zu den Auserwählten Gottes gehören darf.O Herr, lasse mich wie Sankt Konrad ein Engel im Fleische werden.

Bruder-Konrad-Litanei

Herr, erbarme dich unser - Christus, erbarme dich unserHerr, erbarme dich unser, Christus höre uns - Christus, erhöre unsGott Vater vom Himmel - erbarme dich unserGott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heiligste Dreifaltigkeit, ein einiger Gott
Heilige Maria - bitte für unsDu Königin des seraphischen Ordens
Heiliger Franziskus von Assisi
Heiliger Konrad von Parzham
Du treuer Diener der Kirche
Du Vorbild der bäuerlichen Jugend und gotterfüllten Arbeit
Du strenger Hüter jungfräulicher Keuschheit
Du Spiegel der Geduld und Sanftmut
Du Muster des Gehorsams und der vollkommenen Armut
Du Abgrund an Demut und Bescheidenheit
Du erhabenes Beispiel der Buße und Selbstverleugnung
Du Meister der Gottesliebe und des inneren Gebetes
Du glühender Cherub vor dem allerheiligsten Sakrament
Du inniger Verehrer der lieben Gottesmutter
Du eifriger Apostel an der Klosterpforte zu Altötting
Du väterlicher Freund der Kinder
Du edler Wohltäter der Armen
Du geduldiger Tröster der Betrübten
Du barmherziger Fürsprecher für die Sünder
Du nimmermüder Helfer des Volkes
Zu Zierde des seraphischen Ordens
Heiliger Konrad, du mächtiger Fürsprecher am Throne Gottes
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - verschone uns, o HerrLamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erhöre uns, o Herr
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erbarme dich unser
Vaterunser, Gegrüßest seist du Maria... mit Einfügung: Bruder Konrad, sei mein Fürbitter und Patron. Heilige Maria..., Ehre sei dem Vater...

2. Tag:

Konrad nahm zu an Alter, Weisheit und Gnade vor Gott und den Menschen. Die Lockungen der Welt der Sinnlichkeit und des Reichtums konnten sein frommes Herz nicht umgarnen.
Gebet: Heiliger Konrad, hilf mir, im Gebete mit Gott verbunden und durch die heiligen Sakramente gestärkt, die Lustbarkeiten und sündhaften Vergnügungen dieser Welt zu meiden.O Herr, auf die Fürsprache des heiligen Konrad schenke mir die Gnade, nur das zu suchen, was dir gefällt: Die Welt zu verachten und die himmlischen Güter zu begehren.Bruder-Konrad-Litanei

3. Tag:

Gott behütete Konrad von Parmzahm und führte ihn schließlich ins Kloster zu Altötting. Als treuer Franziskussohn verzichtet er auf Haus und Hof, auf die Freuden eines trauten Familienlebens, um einzig und allein Gott anzuhangen.
Gebet: Heiliger Konrad, erflehe mir von Gott Rat und Klarsicht in meinem jetzigen Anliegen. Lasse mich in allen Entscheidungen des Lebens wie du nach dem Willen Gottes handeln. O Herr, auf die Fürbitte deines treuen und willigen Dieners Konrad hilf den Jugendlichen, die vor der Berufs- und Standeswahl sind. Sprich zu den Herzen und mache sie glücklich durch deine liebevolle Führung. Bruder-Konrad-Litanei

4. Tag:

Es war ein seliger Tag für Bruder Konrad, als er im Kloster die heiligen Gelübde der Keuschheit, des Gehorsams und der Armut ablegen durfte. Freudig schenkte er sich Gott. Nie hat Bruder Konrad von seiner Hingabe an den Allerhöchsten auch nur das Geringste zurückgenommen.
Gebet: Heiliger Konrad, hilf mir, dass auch mein Leben ein ständiger Gottesdienst, ein unablässiges Gotteslob werde. O Herr, lasse mich wie Sankt Konrad die Herzensreinheit und die Genügsamkeit lieben und in treuem Gehorsam deine Gebote beachten.Bruder-Konrad-Litanei

5. Tag:

Bruder Konrad fand im Kloster auch manche Schwierigkeit. Sein Pförtnerberuf war nicht leicht. Es gab manches zu ertragen. Konrad fand die vorgeschriebenen Opfer aber noch zu leicht. Er nahm noch weitere, schwerere auf sich: Freiwilliges Fasten, lange Nachtwachen, harte Arbeit.
Gebet: Heiliger Bruder Konrad, trotz Bewahrung deiner Unschuld gingst du den Weg der Buße, der Abtötung und der Selbstverleugnung. Hilf mir, wenn Gott auch mich den Kreuzweg führt, damit ich nicht zurückschrecke, sondern wie du froh und still voranschreite, dem ewigen Glücke zu. O Herr, schenke mir auf die Fürsprache des heiligen Bruders Konrad wahre Kreuzes- und Leidensliebe und eine stille, genügsame Zufriedenheit.Bruder-Konrad-Litanei

6. Tag:

Schon von Jugend auf pflegte Bruder Konrad eine große Verehrung für Maria, die reinste Jungfrau. Seine Liebe zur Gottesmutter wurde gefördert durch das Gebet, durch Wallfahrten und nach seinem Klostereintritt besonders durch sein häufiges Weilen am Gnadenaltar Unsere Liebe Frau von Altötting.
Gebet: Heiliger Konrad, lehre mich, wie du zu Maria beten und erflehe mir eine große Liebe zu ihr. O Herr, lasse die Menschen erkennen, dass Wallfahren an Gnadenstätten deiner Mutter eine besondere Hilfe ist, die Seele für deinen Anruf fähig zu machen.Bruder-Konrad-Litanei

7. Tag:

Die innige Marienliebe förderte in Konrad die Heilandslieb. Bei Jesus im Sakrament weilte er gern. Zu ihm flehte er mit größter Herzensglut. Mit ihm opferte er sich in der heiligen Messe. Die tägliche Kommunion war die Sehnsucht und Wonne seiner Seele. Er, der die heiligen Engel durch einen besonderen Rosenkranz (Engel-Rosenkranz) verehrt hatte, muss mit den himmlischen Geistern gewetteifert haben vor dem Tabernakel in der Anbetung und Huldigung Gottes.
Gebet: Heiliger Konrad, bei Jesus im allerheiligsten Sakrament und vor dem Kreuz hast du dir die Gnade und die Kraft geholt, den täglichen Opferweg ohne Zögern und ohne Klage zu gehen. Hilf mir, dass auch ich meinen Blick nicht vom Tabernakel und vom Kreuze abwende und die heilige Messe immer mehr liebe. O Herr, lasse mich wie Sankt Konrad deine Schätze achten und sie fruchtbar anwenden.Bruder-Konrad-Litanei

8. Tag:

Bruder Konrad wäre nicht der treue Sohn des heiligen Franz von Assisi geworden, wenn er nicht das große Gebot der Gottes- und Nächstenliebe mit ganzer Seele erfasst und erfüllt hätte. Die Gottesliebe, die sich in der Nächstenliebe bewährt, war das letzte Geheimnis seiner Heiligkeit.
Gebet: Heiliger Bruder Konrad, du hörst gerne auf meine Bitten. Lasse das Feuer der Gottesliebe in meiner Seele auf deine Fürsprache hin auflodern. Erflehe mir die Gnade, dass ich die Gottesliebe in echter Nächstenliebe ausdrücke. O Herr, ich will dich im Nächsten sehen und dir in ihm dienen.Bruder-Konrad-Litanei

9. Tag:

41 Jahre lang diente Bruder Konrad als Pförtner im Sankt Anna Kloster zu Altötting. Er war treu bis ins Kleinste. Stündlich versucht er, zu den erworbenen Verdiensten neue zu gewinnen. So reifte seine Seele heran und Gott rief den treuen Knecht, während die Angelusglocke vom Turm erklang, zu sich in die ewige Freude.

Gebet:

Heiliger Konrad, sei mir täglich ein treuer Fürbitter und Helfer, damit ich wie du, meine Pflichten immer besser und vollkommener erfüllen kann. Bitte und flehe für mich bei Maria und durch sie die allerheiligste Dreifaltigkeit um die Gnade eines heiligen Todes. O Herr, ich danke dir für deinen demütigen Diener Konrad, für seine Gnaden und Verdienste. Gewähre mir, so es deinem Willen entspricht, was ich in dieser Novene durch Sankt Konrad erflehe. Gepriesen sei die unendliche Güte und Barmherzigkeit Gottes in Ewigkeit. Amen.Bruder-Konrad-LitaneiSchlussgebet: O glorreicher, heiliger Konrad, an der Pforte von Sankt Anna hast du durch deinen vollkommenen Wandel und durch deine weisen Ratschläge viele Hilfesuchende erbaut. Ich erwähle dich zum "Pförtner" und Beschützer meiner Wohnstätte. Behüte die Meinen, damit sie den katholischen Glauben bewahren und in der christlichen Lebensführung verharren. Erflehe mir die Gnade, einst nach dem Tode ohne Fegfeuer durch die "Pforte des Himmels" in die ewige Freude eingehen zu dürfen. Amen.