Novene zur Mutter der Gesundheit


Novene zur Mutter der Gesundheit

Tägliches Gebet:
O Maria, Mutter der Gesundheit, Heil der Kranken, Zuflucht der Sünder, Trösterin der Betrübten, gewähre uns in unseren Nöten den besonderen Schutz, den du deinen Kindern versprochen hast. Vertrauend auf die unendliche Gnade deines Sohnes, Jesus Christus, der gesagt hat: "Bittet, und es wird euch gegeben; suchet, und ihr werdet finden; klopfet an, und es wird euch aufgetan...", eilen wir zu dir, o wunderbare Mutter. Wir bitten dich, erflehe uns von Gott jene Gnaden, um die wir während dieser neuntägigen Andacht beten: ... (Hier werden die persönlichen Bitten vorgetragen!)
Erster Tag

O Maria, Unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter, zeige uns Jesus, führe uns zu deinem göttlichen Sohn. Denn wo Christus ist, da ist Wahrheit, Licht und Leben. Ihn zu finden ist das grösste Glück auf Erden. Er lässt Einsamkeit, Verlassenheit und Bedrängnis zu, um den Seinen den Weg in den Himmel zu ebnen. Das ist das Mysterium crucis, das Geheimnis des Kreuzes.
O Maria, heiliger Tempel Gottes, Garten der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, Mutter der Kirche, Königin des Friedens, wir kommen zu dir und bitten um deine Fürsprache für die bedrängte Kirche, für den Heiligen Vater, für die Kardinäle, Bischöfe und Priester, für die Ordensfrauen, Mönche und Einsiedler, für die im Verborgenen lebenden Sühneopferseelen, für die vielen stillen Beter und für alle Menschen guten Willens. Beschütze alle deine Kinder, bewahre sie vor allem Bösen und erbitte ihnen die Gesundheit für Seele und Leib.
O Maria, Mittlerin aller Gnaden, Trösterin der Betrübten und Zuflucht der Sünder, rette die Jugend aus der Dunkelheit der Sünde und führe sie auf den Weg der Reinheit, bewahre die Jungfrauen, beschütze die Familien, erbitte den Kranken Heilung, heilige die Priester, rette die gottgeweihten Seelen.
Du bist die Beschützerin der Familien und der Witwen, die Zuflucht der Sünder, die Hilfe der Armen und das Heil der Kranken. Wir bitten dich, o Maria, Mutter des Herrn, erlange uns wahre Reue über unsere Sünden, stärke unseren Glauben und führe uns zu den Quellen des ewigen Heiles. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Zweiter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Heilige Maria, ohne Erbsünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen. Du wurdest unbefleckt geboren, um das Reich Satans zu zerstören. Du hast uns Jesus Christus geboren, das göttliche Licht, um die Dunkelheit der Sünde auf Erden zu tilgen. Führe uns zu deinem göttlichen Sohn, der uns durch sein Leiden und Sterben erlöst hat. Denn dein Sohn, unser Herr und Heiland, hat nicht die Erlösung vom Kreuz gebracht, sondern die Erlösung durch das Kreuz. Er siegte nicht durch die Macht, sondern durch die Agonie, durch den Tod am Kreuz. Seither strahlt das Kreuz auf über der Erde als Zeichen des Heiles und als sichtbarer Wegweiser durch das Tal der Tränen.
O Maria, führe uns zu deinem göttlichen Sohn Jesus Christus, der gesagt hat: "Wahrlich, wahrlich, Ich sage euch, wenn ihr den Vater in Meinem Namen um etwas bittet, so wird Er es euch geben..."
O Maria, Zuflucht der Sünder, Trösterin der Betrübten, bitte für die Ungläubigen, für die im Glauben Irrenden, für die Abgefallenen, für die Feinde der Heiligen Kirche und für die Sünder. Denn furchtbar ist das Los derer, die ihre Schuld nicht mehr aufschreien lässt, und die auch der Gedanke an die gerechten Gerichte deines göttlichen Sohnes nicht mehr aus ihrem Sündenschlaf aufschreckt. Erbitte ihnen, o Maria, und allen, die heute unvorbereitet von Gott abberufen werden, die Gnade der Bekehrung. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Dritter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Unbefleckt empfangene Jungfrau, Mutter Christi, Königin des Himmels und der Erde, wende deine barmherzigen Augen uns zu und stehe uns bei im Kampf mit den Mächten der Finsternis, damit wir als deine Kinder die Sünde stets meiden, deine Tugenden nachahmen und zu dir gelangen in dein himmlisches Reich. Du hast gesagt: "Jenen, die sich meinem Mutterherzen weihen, verspreche ich meinen Schutz".
Im Vertrauen auf deine Fürsprache übergeben und weihen wir dir unsere Seelen und empfehlen dir alle unsere Lieben. Nimm uns als deine Kinder an und führe uns zur Quelle der ewigen Freude, zu Christus, deinem göttlichen Sohn. Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes. In Ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch Ihn und auf Ihn hin geschaffen.
O Maria, Mutter der Gesundheit, Heil der Kranken, durchströme uns mit deinem Segen, öffne uns dein Erbarmen, damit wir in unserem Vertrauen zu dir nicht fehlgehen, sondern durch dich von allen Gefahren des Leibes und der Seele befreit werden. Lass uns im Leid nicht bitter werden, sondern reif, geduldig, selbstlos und gütig. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Vierter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Heilige Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen. Du bist gebenedeit unter den Frauen, unermesslich gesegnet und verherrlicht von Gott und darum seliggepriesen von allen Geschlechtern der Erde.
O Maria, mit der Sonne umkleidet, Sternen gekrönt uns sitzend zur Rechten des Königs der Herrlichkeit, führe uns zu deinem göttlichen Sohn, führe uns zu Jesus Christus, der nichts versäumt, um alle Menschen an Sich zu ziehen. Er hat uns geliebt bis zur Torheit der Krippe, bis zur Torheit des Kreuzes, bis zur Torheit der Hostie...
O Maria, Mutter Jesu, Mittlerin aller Gnaden, Zuflucht der Sünder, gib, dass auch wir unsere Herzen weit öffnen für Christus, deinen Göttlichen Sohn, der auch uns zuruft: "Siehe, Ich stehe an der Tür und klopfe. Wenn jemand aufmacht, werde Ich bei ihm eintreten. Ich werde mit ihm Abendmahl halten und er mit Mir...". Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Fünfter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Heilige Maria, Mittlerin aller Gnaden, Mutter der Gesundheit, du hilfst nicht nur jenen, die im Schmerz an deine Liebe und in der Nacht an dein Licht geglaubt haben, sondern allen, die dich vertrauensvoll anrufen. Du hast Vailankanni als Stätte des Segens erwählt und erwirkst jenen Grosse Gnaden, die deine Hilfe suchen und die um deine Fürbitte dich anflehen; die Blinden erlangen das Sehen, die Lahmen das Gehen, die Stummen das Sprechen, die Tauben das Hören - und selbst die Kranken ohne Hoffnung finden Heil und Heilung. Gross sind die Wunder, die Gott durch dich, o Maria, wirkt! Gib, dass auch wir, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen, von allen Gefahren des Leibes und der Seele befreit werden. Hilf uns, dass wir im Zeitlichen das Ewige nicht verlieren. Gib, dass wir wachsam bleiben, und stehe uns bei in der Stunde unseres Todes.
Gedenke auch deiner Diener und Dienerinnen, die uns mit dem Zeichen des Glaubens vorangegangen sind und an die niemand mehr denkt. Erbitte ihnen und allen, die in Christus ruhen, den Ort der Erquickung, des Lichtes und des Friedens. Lass sie ruhen in Frieden. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Sechster Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Heilige Maria, Mutter Christi, Königin des heiligen Rosenkranzes, wende deine barmherzigen Augen uns zu und stehe uns bei in allen unseren Nöten. Vertrauensvoll rufen wir mit Papst Johannes Paul II. zu dir: "Mutter, du weisst, was es bedeutet, in deinen Armen den toten Leib deines Sohnes zu halten. dem du das Leben geschenkt hast. Verschone alle Mütter dieser Erde vor dem Tod ihrer Kinder, vor Folterungen, Sklaverei, Kriegszerstörungen, Verfolgung, vor Konzentrationslager und Kerker.
Deinem mütterlichen Herzen, Maria, vertrauen wir vor allem diejenigen an, die von Schmerz und Leid bedrückt sind: Kranke und Behinderte, Männer und Frauen in schwierigen Ehen, Kinder in zerstrittenen Familien, Menschen mit drückenden Schulden, Arbeitslose, Entwurzelte, Strafgefangene!"
O Maria, Mutter Gottes, hilf ihnen und allen, die zu dir ihre Zuflucht nehmen und voll Vertrauen zu dir kommen. Erhöre unsere Bitten und stehe uns bei in allen unseren Nöten. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Siebenter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Heilige Maria, Mutter Gottes, unsere Mittlerin und Fürsprecherin, wir legen unser Geschick und das der uns Anvertrauten in deine heiligen Hände. Schenke uns deine mütterliche Liebe, wache über unsere Wege und führe uns zu deinem göttlichen Sohn Jesus Christus, der gesagt hat: "Kommt alle zu Mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich werde euch Ruhe verschaffen. Nehmt Mein Joch auf euch und lernt von Mir; denn Ich bin gütig und von Herzen demütig, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen..." (Mt 11,28).
Heilige Maria, Abglanz des ewigen Lichtes, von Gott erwählt und mit allen Schätzen der Natur, der Gnade und der Glorie ausgezeichnet, bitte für uns arme Sünder, die wir zwar keine Gnade verdienen, aber unbegrenzt auf deine Barmherzigkeit vertrauen.
Bewahre die Priester, die Diener deines göttlichen Sohnes, im Schutze deines Unbefleckten Herzens, wo ihnen niemand schaden kann. Bewahre unbefleckt ihre gesalbten Hände, die täglich den heiligen Leib deines göttlichen Sohnes berühren. stehe den Gefährdeten bei, Stütze die Verzweifelten, hilf den Kranken und Sterbenden, bitte für die Armen Seelen im Fegfeuer, rette die gottgeweihten Seelen, erbitte uns heilige Priester. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Achter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - Gedenke, o gütige Jungfrau Maria: Es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürbitte gefleht hat, von dir verlassen worden wäre. Von solchem Vertrauen beseelt, eilen wir zu dir, o Jungfrau der Jungfrauen und Mutter. Stehe uns bei in den Prüfungen des Lebens. Breite deinen Schutz über alle aus, die körperlich und seelisch leiden. Erhalte uns und allen unseren Lieben die Gesundheit des Leibes und der Seele. Erbitte uns jene Gnaden, um die wir besonders bitten...
O Maria, ohne Erbsünde empfangen, bitte für uns, deine armen Kinder, und führe uns zu Jesus Christus. Denn in der Verklärung deines Sohnes wurde der Glanz deiner unbefleckten Mutterschaft offenbar. Sende uns das Licht deiner Gnade, das in deinem Sohn aufstrahlt. Es vertreibe das Dunkel der Sünde und mache uns zu Kindern des Lichts.
O Maria, schenke uns die Gnaden, um die wir dich bitten, und führe uns immer tiefer ein in die Geheimnisse deines göttlichen Sohnes, in dem allein wir den Weg, die Wahrheit und das Leben finden. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,
Neunter Tag

(Tägliches Gebet wie oben..) - O Maria, Mutter der Gesundheit, Heil der Kranken, Zuflucht der Sünder, Trösterin der Betrübten, stehe uns bei in den bitteren Stunden des Lebens und verlass uns nicht in der Stunde unseres Todes, sondern erflehe uns vollkommene Reue, aufrichtige Bekehrung und Vergebung unserer Sünden. Erbitte uns die heilig machende Gnade und bewahre uns vor allen Gefahren des Leibes und der Seele und führe uns zu deinem göttlichen Sohn Jesus Christus, der gesagt hat: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in Mir bleibt und in wem Ich bleibe, der bringt reiche Frucht, denn getrennt von Mir könnt ihr nichts vollbringen..."
O Maria, Unsere Liebe Frau von Vailankanni, Mutter der Gesundheit, erhöre unser Flehen und erbitte uns jene Gnaden, um die wir dich voll Vertrauen bitten. Amen.

Vater unser..., Ave Maria..., Ehre sei dem Vater...,