Gebet von Mutter Eugenia

Gebet von Mutter Eugenia

aus "Gott Vater spricht zu seinen Kindern" 

Mein Vater, der Du bist im Himmel ...
(Vater Unser im Himmel ...)

'Per Ipsum, cum Ipso et in Ipso '
Gott ist mein Vater



Mein Vater, der Du bist im Himmel, wie zärtlich und sanft ist es für mich zu wissen, daß Du mein Vater bist und ich Dein Sohn/Deine Tochter! 
Vor allem, wenn der Himmel meiner Seele finster ist und mein Kreuz am schwersten, dann fühle ich das Bedürfnis, Dir zu wiederholen: Vater, ich glaube an Deine Liebe für mich! 
Ja, ich glaube, daß Du mir in jedem Augenblick meines Lebens Vater bist und daß ich Dein Kind bin! 
Ich glaube, daß Du mich mit unendlicher Liebe liebst! Ich glaube, daß Du Tag und Nacht über mich Wache hälst und daß ohne Deine Einwilligung kein Haar von meinem Kopf fällt! 
Ich glaube, daß Du, der unendlich Weise, besser als ich erkennst, was mir nützlich ist. 
Ich glaube daß Du, der unendlich mächtige, das Gute auch aus dem Bösen herauslösen kannst! 
Ich glaube, daß Du, der unendlich Gute, alles den Dich Liebenden zum Guten gereichen läßt; und auch unter strafenden Händen küsse ich Deine heilende Hand! 
Ich glaube, ... vermehre aber in mir den Glauben, die Hoffnung und die Liebe! 
Lehre mich immer, Deine Liebe als Führung in jedem Ereignis meines Lebens zu sehen. 
Lehre mich, mich Dir wie ein Kind in den Armen der Mutter hinzugeben. 
Vater, Dir ist alles bekannt, Du siehst alles, Du kennst mich besser als ich mich kenne: Du kannst alles und Du liebst mich! 
Mein Vater, da Du willst, daß wir uns immer zu Dir hinwenden, bin ich voll Vertrauen hier, um Dich mit Jesus und Maria zu bitten, um ... (die gewünschte Gnade erbitten). Nach dieser Meinung und vereint mit den heiligsten Herzen, bringe ich Dir all meine Gebete, meine Opfer und Abtötungen, mein Handeln und eine größere Treue in meinen Pflichten dar. (Als Novene gebetet, sollte man folgendes hinzufügen: Ich verspreche Dir, großmütiger zu sein, besonders in diesen 9 Tagen, bei dieser Angelegenheit..., dieser Person gegenüber). 
Gib mir das Licht, die Gnade und die Kraft des Heiligen Geistes! 
Bestärke mich in diesem Geist, damit ich ihn nie verlieren, noch betrüben, oder in mir schwächen möge. 
Mein Vater, im Namen Jesu, Deines Sohnes, bitte ich Dich darum! 
Und Du, o Jesus, öffne Dein Herz und lege meines zu jenem Mariens, bringe sie unserem göttlichen Vater dar! ... Erflehe mir die Gnade, die ich brauche! 
Göttlicher Vater, rufe alle Menschen zu Dir. Möge die ganze Welt Deine väterliche Güte und Deine göttliche Barmherzigkeit verkünden! 
Sei mir ein zärtlicher Vater und beschütze mich überall wie deinen Augapfel. Mach, daß ich immer Dein würdiges Kind bin: Erbarme Dich meiner!

Göttlicher Vater, süße Hoffnung unserer Seelen,
sei allen Menschen bekannt und von ihnen geehrt und geliebt!
Göttlicher Vater, unendliche Güte, die sich über alle Völker ergießt,
sei allen Menschen bekannt und von ihnen geehrt und geliebt!
Göttlicher Vater, wohltätiger Tau der Menschheit,
sei allen Menschen bekannt und von ihnen geehrt und geliebt!

Mutter Eugenia



Teilablaß:

Jean Kard. Verdier
Erzbischof von Paris
8. Mai 1936

Mgr. Girard, Apost. Vik.
Kairo (Ägypten)
9. Oktober 1935